27.03.2022 SV Bergatreute - Herren I 2:9
Was für ein Paukenschlag zum Abschluss der Saison. Nachdem unsere Mannschaft bereits als Absteiger feststeht, Bergatreute im Mittelfeld der Tabelle zu finden ist, war die Favoritenrolle klar bei Bergatreute, das auch noch den Heimvorteil hatte. Doch unsere Mannschaft spielte sich in einen Rausch. Lediglich gegen den Spitzenspieler konnten wir nicht gewinnen, aber nach 3 Doppeln konnten wir auch 6 Einzel für uns verbuchen und holten so einen nie erwarteten 9:2 Sieg. Herausragend dabei Martin, der zusammen mit Udo das Spitzendoppel schlug und auch noch sein Einzel. Aber auch der Rest der Truppe war hervorragen drauf. Schade, dass die Saison jetzt nicht weitergeht. Leider fiel ja die Rückrunde der Coronapandemie zum Opfer, die Chancen wären nicht schlecht gewesen, in einer eventuellen Rückrunde die notwendigen Punkte zum Klassenerhalt zu holen, insbesondere da alle Tabellennachbarn noch in Warthausen hätten spielen müssen. 

12.03.2022 Herren II - SV Rißegg II 6:9
Absteiger gegen Aufstiegsaspirant, was soll da für Rissegg schief gehen. Und dazu noch in kompletter Besetzung. Wir dagegen mit erheblichen Ausfällen (Nr. 1 Tobi Schmid, Nr. 4 David, Nr. 5 Tobi Hini, Nr. 7 Matthias alle coronatechnisch außer Gefecht). Schon ein einziger Einzelsieg wäre ein Erfolg gewesen. ABER es kam anders. Udo und Andi gewannen im Doppel sicher, ähnlich klar verloren Reinhold und Franz. Im dritten Doppel konnten Hubi und Timo das gegnerische Spitzendoppel bis in den 5. Satz ärgern, dann setzte sich das Gästedoppel doch noch durch. Die 3 ersten Einzel gingen knapp an uns, Udo ganz dünn im Fünften, Hubi und Andi siegten jeweils in 4 Sätzen. Dann kam die Zeit der Gäste. 6 Einzel am Stück, aber auch hier alle extrem eng! Damit führte Rissegg 8:4. Timo und Franz holten dann noch 2 Punkte für Warthausen und brachten uns näher heran. Die letzten Spiele waren dann von Reinhold und das Schlussdoppel. In beiden Spielen lagen wir vorn, leider gingen dann beide Spiele an die Gäste. Das Doppel kam dann nicht mehr in die Wertung. 
Wie knapp das Ganze war, zeigt sich an der Spieldauer. Insgesamt 4 Stunden ging der Kampf. Hätte das einer vorher gesagt, dass lange Chancen auf Remis bestanden, hätte es keiner geglaubt.

05.03.2022 Herren II - SV Schemmerhofen 9:2
Das letzte Spiel der Herren II endete mit einem souveränen Sieg für unsere Mannschaft (die Rückrunde wurde ja coronabedingt abgesagt). Schemmerhofen war mit seinem Spitzenspieler Zgorselski, der normalerweise in der Verbandsliga für die erste Mannschaft aus Schemmerhofen aufschlägt, angetreten. Damit war die Mannschaft natürlich bedeutend "gefährlicher" als der aktuelle 8. Tabellenplatz aussagt. Kurzfristig fiel bei unserer Mannschaft unser aktuell bester Spieler Timo wegen eines Coronakontaktes aus (wir wollten bewusst kein Risiko eingehen), konnten aber mit Alfi einen tollen Ersatzmann finden. Aufgrund des Ausfalls von Timo gab es komplett andere Doppelkonstellationen. Martin und Matthias, die einzige Konstante der Saison bei den Doppeln, siegten klar. Ebenso klar gewannen aber auch Dirk und Reinhold gegen das Spitzendoppel. Das war genau so überraschend wie die Niederlage von Alfi an der Seite von Franz. Damit führten wir mit 2:1 nach den Doppeln. Matthias ließ danach nix anbrennen und bügelte die unglückliche 5-Satz Niederlage von Martin gegen besagten Verbandsligaspieler aus. Im Anschluss musste Franz nach klarer 2:0 Führung mächtig kämpfen um nach Matchbällen gegen sich noch sein Einzel zu gewinnen. Dies fiel Dirk bedeutend leichter. Im hinteren Paarkreuz gewannen Reinhold und Alfi ebenfalls in 3 klaren Sätzen. Matthias durfte dann gegen Zgorselski ran, was sich zu einem hervorragenden Bezirksklassenduell entwickelte. Matthias lief im Ersten immer einem Rückstand hinterher, konnte aber trotzdem den Satz hauchdünn für sich verbuchen. Ähnlich lief es im zweiten, wo er aber nach 7:7 alle restlichen Punkte holen konnte. Im Dritten hatte sich der Schemmerhofer besser auf das Spiel eingestellt und gewann sicher. Aber im Vierten hatte sich Matthias wieder gefangen, führte schnell 3:0 und ließ sich den Vorsprung mit einigen tollen Bällen nicht mehr nehmen. Martin machte dann mit einem souveränen 3:0 den Sack zum 9:2 zu. Damit wurde die Mannschaft verlustpunktfrei Meister in der Bezirksklasse und steigt endlich in die Bezirksliga auf.

24.11.2021 Herren II - TSV Bad Saulgau 9:0
Die Gästemannschaft hat das Spiel wegen Spielermangel abgesagt. Damit ist unsere Herrenmannschaft vorzeitig Herbstmeister der Bezirksklasse. Mit einem Sieg im abschließenden Spiel gegen Schemmerhofen könnte eine verlustpunktfreie Vorrunde erreicht werden, was ein gewisses Punktepolster für die Rückrunde im Kampf um den Meistertitel bedeutet.
 

20.11.2021 SV Stafflangen - Herren II 0:9
einen klaren und souveränen Sieg holten unsere Herren II gegen Stafflangen und bleibt auf Aufstiegskurs

FC Mittelbiberach II - Herren III 4:9

Ein tolles Spiel lieferte unsere Dritte gegen Mittelbiberach. Grundstein zum Sieg waren die Doppel. Schmidt/Nitzke und Grimm/Klepp gewannen zwar knapp, aber nicht unverdient. Im dritten Doppel lagen Gottschalk/Volz 1:11 und 2:11 zurück. Keiner setzte einen Pfifferling auf unser Doppel. Aber sie spielten immer besser zusammen und Punkt um Punkt wurden unsere Spieler sicherer und erfolgreicher, bis sie sogar noch den 5. und entscheidenden Satz für sich verbuchen konnten. Mit dem 3:0 im Rücken spielte es sich leichter auf. Grimm konnte sein Spiel souverän gewinnen, Nitzke musste seinem Gegner gratulieren. Auch in der Mitte wurden die Punkte geteilt, nach dem Sieg von Klepp musste Schmidt  sich seinem Gegner beugen. Die Überraschung kam im hinteren Paarkreuz. Gottschalk, der als 15 jähriger erstmals bei den Herren spielen durfte, zeigte sich abgezockt und ließ seinem Gegner keine Chance. Auch Volz konnte sich positiv in Szene setzen und erhöhte für unsere Mannschaft auf 7:2. Niederlagen von Nitzke und Grimm brachten die Gegner dann auf 7:4 heran, doch 2 klare Siege von Klepp und Schmidt folgten und bedeuteten den überraschenden 9:4 Sieg  gegen Mittelbiberach.

13.11.2021 Herren 1 - TSV Bad Saulgau 6:9

Lag es am Dreizehnten? Alles lief schief für uns, deshalb die knappe Niederlagen. Begann in den Doppeln: Unser Spitzendoppel Berg/Schmid unterlag mit schlechter Leistung. Die Niederlage von Reichle/Laub hätte nicht sein müssen, war aber einkalkuliert. Hini/Greischel gewannen souverän. Nach anfänglichen Schwierigkeiten gewann Schmid sein Spiel klar, Laub war Chancenlos gegen den Topspieler der Gegner. In der Mitte ließen Berg und Hini ihren Gegnern insgesamt nur einen Satz. Greischel gewann klar und stellte auf den Zwischenstand von 5:3. Dann begann das Drama. Reichle souverän, aber nur 2 Sätze lang. Schmid gegen den Topmann ohne Chance. Laub im besten Saisonspiel hatte 3 Matchbälle, die er nicht nutzen konnte. Berg und Hini spielten eine Klasse schlechter als im jeweiligen ersten Einzel. Damit waren die Gäste plötzlich 8:5 vorne. Greischel machte es wieder spannend mit seinem klaren 3 Satz Sieg. Reichle fand auch im zweiten Spiel nie zu seiner Form und verlor letztendlich gegen einen immer besser werdenden Gegner in 4 Sätzen. Schade, denn unser Spitzendoppel spielte jetzt hervorragend und waren schon 2:0 und 9:6 vorne. Da war einiges mehr drin für unserer Mannschaft.

30.10.2021 TSV Laupheim - Herren 1 9:5

Das Spiel begann mit 2 Doppelsiegen durchaus hoffnungsvoll für uns. Dann aber der erste Rückschlag. Tobi Schmid war klar auf der Siegerstraße und hatte schon 2 Matchbälle im 3. Satz. Doch dann ging alles schief und Laupheim konnte ausgleichen. Laub hatte keine Chance gegen den Spitzenspieler der Einheimischen. Souverän danach Tobi Hini und Berg die jeweils in 3 Sätzen gewannen. Reichle hatte danach wenig gegen Nichter auszurichten, Greischel hatte viel Pech und verlor knapp in 5 Sätzen. Vorne hofften wir auf Laub, der sonst gegen Ölmaier gut agierte. Heute leider nicht, vorne kam überhaupt kein Punkt. Hini machte dann wieder kurzen Prozess, leider konnte Berg seine gute Form des ersten Spiels nicht bestätigen. Bei 8:5 ging dann Greischel an die Platte. Wenn er im ersten Einzel viel Pech hatte, im 2. Spiel gegen seinen Angstgegner kam es noch dicker. Den ersten Satz gewonnen, den 2. Satz verloren, da sein Gegner jeweils in entscheidenden Phasen Glückstreffer setzte. Ähnlich im Dritten. Den vierten gewann Greischel dann klar. Dann der Fünfte, den er "zu 9" abgeben musste, mit 4 "unhaltbaren" Netz und Kantentreffern. Nachdem Reichle auf der Nebenplatte auf der Siegesstraße war, wäre mit einem Sieg von Greischel das Enddoppel drin gewesen. Schade. Hier wurden wir unter Wert geschlagen.

Herren III - TSV Bad Saulgau 8:8

Ein tolles Spiel! Absolut sehenswert! Nitzke/Schmidt gewannen ihr Einzel klar. Hauser/Klepp hatten viel Pech und mussten in 5 Ihren Gegnern gratulieren. Vorne holten Grimm und Nitzke dann 2 sichere Siege. In der Mitte wurden die Punkte geteilt. Hinten gab Hauser in einen tollen Spiel alles, aber leider musste sie nach 5 Sätzen eine Niederlage hinnehmen. Volz konnte aber mit seinem Sieg den 5:4 Vorsprung wieder herstellen. Nachdem Nitzke und Grimm beide ihr Spiel verloren, sah es gar nicht mehr gut für unsere Mannschaft aus. Aber unsere Mitte mit Schmidt und Klepp schlugen zurück und brachten uns wieder in Front. Hinten hatte Jana leider nicht das Glück der Tüchtigen, das dagegen Volz hatte. Noch 0:2 in Rückstand besann er sich auf seine Angriffsqualitäten und holte den Punkt zum 8:7. Das Doppel ging dann klar an Saulgau, aber das Unentschieden war toll für unsere Mannschaft.  

23.10.2021 TTC Tailfingen-Margrethausen - Herren I 3:9
Das war ein Satz mit x. Aufgrund der aktuellen Form unserer Spitzenmannschaft hofften wir zumindest auf einen Punktgewinn auf der Alb. Doch bereits in den Doppeln ging alles schief. Unser eigentlich zuverlässiges Spitzendoppel Berg/Schmid hatten nicht den besten Tag und verloren den ersten eingeplanten Punkt. Unser Dreierdoppel Greischel/Hini hatte mehr als Pech. 15:17 im entscheidenden 5. Satz. Knapper geht es nicht. Im vorderen Paarkreuz machte es Udo sehr spannend, hatte aber beides mal in 5 Sätzen das Nachsehen. Die 3 Punkte holten Schmid, Berg und Reichle. Insgesamt war die Niederlage nicht unverdient, aber doch um einiges zu hoch ausgefallen.

Herren II - SV Bad Buchau 9:5
Das war ein hartes Stück Arbeit. In den Doppeln holten Schmid/Reichle und die neuformierte Paarung Klippel/Hauser die ersten Punkte. Nitzke/Branz mussten dagegen den Gegnern gratulieren. Matchwinner auf unserer Seite waren Schmid und Reichle mit je 2 Siegen, Hauser, Branz und Nitzke holten die restlichen Punkte zum letztendlich verdienten Sieg. Damit setzt sich unsere Mannschaft an die Tabellenspitze in der Bezirksklasse.

SG Mettenberg - Herren III 3:9
Nachdem unsere Dritte mit Nitzke den Spitzenspieler an die Herren II abgeben musste, hingen die Trauben gegen Mettenberg sehr hoch. Dies bestätigte sich auch im Spiel. Grimm und Dang konnten je einen Einzelsieg holen, Dang/Städele holten das einzige Doppel für uns. 

21.10.2021 SV Birkenhard - Herren II 1:9
Souverän löste unsere Mannschaft das Spiel gegen Birkenhard. Auf Wunsch der Gastgeber wurde das Spiel auf Donnerstag verlegt, womit wir mit bester Besetzung antreten konnten. Lediglich Dirk konnte sein Einzel gegen den Spitzendspieler der Birkenharder nicht gewinnen, der Rest der Spiele ging an uns. Letztendlich war der Sieg auch in der Höhe verdient.

16.10.2021 TV Langenargen - Herren I 8:8

Vor Spielbeginn wären wir über das Unentschieden froh gewesen. Auch wenn man das Satzverhältnis (35:29) betrachtet, war es ein Punktgewinn. Aber nachdem wir 8:5 vorne lagen und Timo Reichle und Andi Greischel ihre ersten beiden Spiele jeweils relativ klar gewonnen haben hofften wir auf den Sieg. Doch leider hatten weder Andi noch Timo eine reelle Siegchance. Das Enddoppel ging zwar nur über 4 Sätze, doch die starken Gegner gewannen die Sätze 3 und 4 mehr als knapp... Leider.
Von vorne: Die Eingangsdoppel wurden alle in 5 Sätzen entschieden. Überraschend dabei insbesondere Laub/Reichle, die ihre beste Saisonleistung boten und im letzten Satz "zu 10" verloren. Die beiden anderen Doppel (Berg/Schmid und Greischel/Hini) gingen ähnlich knapp an uns. Vorne war dann nichts zu holen, doch dann holten Berg, Hini, Reichle und Greischel 4 Punkte in Folge. Herausragend dabei Hini, der einen klar stärker eingestuften Spieler klar schlagen konnte. Vorne holte dann Laub einen überraschenden Punkt, der nicht erwartet wurde. Nach dem 2. Sieg von Hini stand es dann 8:5, was leider nicht zum Sieg reichte.

09.10.2021 Herren I - SV Deuchelried 3:9

Titelanwärter in kompletter Aufstellung gegen Abstiegskandidat mit 3 Mann Ersatz. Was soll da schief gehen für Deuchelried. Zack haben wir 2 Doppel gewonnen. Tobi Schmid/Tobi Hini in ganz klaren 3 Sätzen, Matthias Schmid/Martin Reichle in 5 Sätzen. Vorne hatte Tobi Schmid gegen den Zweier keine Probleme, Laub verlor klar gegen den Einser. In der Mitte mussten sich Matthias Schmid und Tobi Hini ganz knapp jeweils in 5 Sätzen geschlagen geben. Das war wirklich unglücklich für unsere Mannschaft. Damit waren die Favoriten zum ersten Mal vorn. Hinten hofften wir auf Punkte, insbesondere bei Timo Reichle, da er z.Z in bestechender Form spielt. Aber leider fand er heute diese Form nicht und musste seinem Gegner gratulieren. Martin Reichle hielt gut mit, aber letztendlich siegte die größere Routine und Durchschlagskraft seines Gegners. Vorne musste sich Tobi Schmid nach Matchbällen im vierten Satz leider doch noch geschlagen geben. Nach den Niederlagen von Laub und Hini stand die viel zu hoch ausgefallene 3:9 Niederlage dann fest.

03.10.2021 SG Mettenberg - Herren I 6:9

An einem ungewohnten Spieltermin (Sonntag) lief unsere Parademannschaft zur Höchstform auf. Allerdings muss auch gesagt werden, dass die Gastgeber auf ihre Nummer 6 verzichten mussten und somit ersatzgeschwächt antrat. Aber bei uns war das ähnlich. Tobi Hini musste kurzfristig krankheitsbedingt passen. Dafür kam Andi Greischel zum Einsatz, der eigentlich aufgrund von Wadenproblemen pausieren wollte. In den Doppeln lief es gut. Hubi Berg/Tobi Schmid siegten sicher. Gleiches galt für das neuformierte Doppel Greischel/Elbers. Damit gingen wir mit einer 2:1 Führung in die Einzel. Vorne besiegte Schmid sicher die Nr. 2, Laub hatte wenig Möglichkeiten gegen den Spitzenspieler Quintus. Auch in der Mitte wurden die Punkte geteilt. Berg konnte nicht an die Form des Vortages anknüpfen und musste seinem Gegner gratulieren. Diese Scharte wetzte der brillant spielende Elbers aus. Hinten holten wir dann 2 Punkte durch Timo Reichle und Andi Greischel. Nach der Niederlage von Schmid steigerte sich Laub und holte den superwichtigen Sieg gegen Schuster, sodass wir weiter vorne blieben. Berg suchte weiter nach der Form, fand sie aber nicht, wieder war Elbers zur Stelle und machte den 8. Punkt für unsere Farben. Nach der Niederlage von Greischel zeigte Reichle seine aktuelle Topform und stellte mit seinem 3 Satz Sieg den Sieg sicher. Damit stehen wir aktuell im Mittelfeld der Landesklasse!

2.10.2021

Herren I - SV Amtzell 8:8

Nie und nimmer wurde der Punkt erwartet, umso erfreulicher das Ergebnis. In den Doppeln haben wir etwas mehr erhofft, Tobi Schmid/Hubi Berg holten zwar den ihren Sieg, aber die beiden anderen Doppel gingen klar an die Gäste. Vorne gingen alle Punkte an die Gäste, Schmid hatte neben seinem Gegner auch noch mit seiner Verletzung zu kämpfen, Laub konnte die knappen Sätze leider nicht gewinnen. Herausragend dagegen unser mittleres Paarkreuz mit Berg und Elbers, die trotz Trainingsrückstand ihre starken Gegner besiegen konnten. Wie knapp das war, zeigt, dass alle 4 Spiele in 5 Sätzen gewonnen werden konnten. Hinten holten Tobi Hini und Timo Reichle im ersten Durchgang beide Punkte, das zweite Spiel konnte Hini leider nicht gewinnen. Damit war es an Reichle, die 8:7 Führung vor dem Enddoppel zu holen. Das Spiel wogte hin und her, mal mit Vorteilen für den Gast, mal für Timo. Im vierten Satz lag Reichle noch vorn und wir hofften auf den Sieg, doch der Gegner konterte und konnte schließlich doch noch gewinnen. Schade war, dass ein Gegner des Schlussdoppels aufgrund von Verletzung nicht mehr antreten konnte. Somit konnten wir den ersten, mehr als überraschenden Punkt holen, was Hoffnung im Kampf um den Nichtabstieg bringt! Hoffentlich geht es morgen gegen Mettenberg so weiter!!!

Herren II - SV Stafflangen 1 9:6

Das war DAS Topspiel in der Bezirksklasse. Der SV Stafflangen war nominell leichter Favorit, aber auch wir waren stark aufgestellt. Es war klar, dass die Eingangsdoppel schon mitentscheidend sein könnten. Deshalb gingen Schmid/ReichleM super konzentriert das Spiel gegen das Zweierdoppel von Stafflangen an und holten das wichtige 1:0. Hauser/ReichleT hatten es mit dem wohl besten Doppel der Klasse (Heigenhauser/Pfender) zu tun und der Favorit setzte sich auch klar durch. Umso wichtiger der Sieg von Branz/Jeggle, die ihre Gegner in 3 Sätzen besiegten. Im vorderen Paarkreuz mussten wir alle Punkte an die starken Gäste abgeben, aber zeigte sich, dass unsere Mannschaft "hinten raus" besser besetzt war. Der in Topform spielende Timo Reichle holte in der Mitte beide Punkte, gleiches gelangen seinem Bruder Martin und Alfons Jeggle. Den 9. Punkt steuerte Reinhold Branz zu einem etwas überraschenden Sieg bei. Damit steht unsere Mannschaft an der Tabellenspitze der Bezirksklasse.

Herren II - SV Oberessendorf 2:9

Der Favorit aus Oberessendorf setzte sich verdient gegen unsere Mannschaft durch. Die Punkte für unsere Mannschaft holten Grimm und Schmidt. Beide Spiele gingen über 5 Sätze, in denen unsere Spieler gute Nerven bewiesen. Die weiteren Spiele gingen meist klar an unsere Gäste, die weiter Favorit für den Aufstieg in die höhere Klasse sind.

25.09.2021

SV Dürmentingen - Herren II 1:9

Die Zweite startete gegen den SV Dürmentingen sehr souverän mit einem 9:1 Sieg in die Saison. Einzige Niederlage verbuchte Matthias Schmid gegen Prause in 5 hart umkämpften Sätzen. Die weiteren Spiele gingen klar an den TSV, lediglich Reinhold Branz musste sich durch einen 5. Satz kämpfen.

Herren III - TG Biberach II 1:9

Keine Chance hatte die Dritte gegen die TG Biberach. Lediglich Florian Volz sein Spiel gewinnen. Dieses ging über 5 Sätze, den letzten gewann er sehr deutlich "zu 1". 

19.09.2021

Herren I - TSG Leutkirch 1:9

Die erste Mannschaft konnte ohne den verletzen Spitzenspieler gegen den haushohen Favoriten aus Leutkirch wenig ausrichten. Auf der Habenseite konnte sich nur Timo Reichle eintragen, der ein knappes 5-Satz-Match gewann. Sein Bruder Martin hatte Pech, verlor nach Satzbällen den ersten Satz zu 14, gewann souverän die Sätze 2 und 3 und war im Vierten schon auf der Siegesstraße. Dann besann sich aber sein Gegner auf seine Stärken und bog das Spiel leider doch noch um. Schade auch, dass Berg sich nach 0:2 doch noch in den fünften Satz rettete, sich dort aber doch noch zu 6 geschlagen geben musste.

TSV Ummendorf - Herren III 4:9

Einen überraschenden Sieg konnte die dritte Mannschaft feiern. Schon in den Doppeln konnte unsere Mannschaft 2x punkten, nach dem erhofften Sieg unserer Spitzendoppels Jeggle/Grimm konnten auch Schmidt/Nitzke einen nicht erwarteten Sieg einfahren. Im vorderen Paarkreuz zeigten Jeggle und Grimm ihren Stärke und holten 3 Einzelpunkte. In der Mitte ragte Nitzke heraus, der an alter Wirkungsstätte beide Einzel gewann. Schmidt musste zwar der ersten Gegnerin den Vortritt lassen, machte aber dann mit in seinem 2. Spiel den Sieg unserer Mannschaft perfekt. Zu erwähnen insbesondere das erste Spiel von Volz für unsere Mannschaft. Gegen den „alten Kämpen“ Hofmeister holte er den wichtigen Sieg zur 6:3 Führung. Städele konnte auch gegen Kärcher gut mithalten, musste aber im 4. Satz dem routinierten Gegner den Vortritt lassen.

 



Ergebnisse

Tischtennis Herren I

TSV Laubach

8

TSV Warthausen

8

Tischtennis Herren ll

TSV Warthausen II

SV Rissegg II

Tischtennis Herren ll

TSV Warthausen II

9

SV Rissegg II

5

Tischtennis Herren lll

TG Biberach II

4

TSV Warthausen III

9

Tischtennis Herren IV

TSV Warthausen IV

7

ASV Otterswang II

7

Tischtennis Jugend I

TSV Laubach

4

TSV Warthausen

6

Tischtennis Jugend II

TSV Warthausen II

3

TSV Ummendorf II

7

Tischtennis Jugend III U14

TSV Warthausen

3

TSV Rot an der Rot

7

Kommende Spiele

10.12.2022

18:00

TSV Lauphe.

TT H1

19:00

SV Oberess.

TT H3

Besucher

Jetzt Online: 13

Heute Online: 445

Gestern Online: 611

Diesen Monat: 3987

Letzter Monat: 18737

Total: 435499