Baümlescup 2024 am 28.03.2024

Nachdem Tobi im Vorjahr mit Jana den Vizemeistertitel holte, ging er (wegen Terminschwierigkeiten) dieses Jahr wieder mit Matthias auf Titeljagd. In jeden Spiel hatten wir das Handycap auf unserer Seite, die Gegner, zumeist Hobbyspieler spielten mit normalem TT-Schläger.  In der Vorrunde konnten 2 Spiele gewonnen werden, ein Spiel gegen Mitfavoriten wurde verloren, da als Handycap für uns als Spielgerät eine Shampooflasche mit Belägen geklebt zugelost wurde. Da war natürlich nichts zu holen. Trotzdem qualifizierten wir uns souverän für das Viertelfinale. Dort hatte Tobi das Handycap der "Großen Hand", das er souverän meisterte und einen Sieg holte. Matthias mit Badmintonschläger war weniger erfolgreich, doch im Doppel harmonierten die beiden hervorragend und qualifizierten sich für das Halbfinale. Dort war Tobi mit Minischläger am Start, Matthias wieder mit Badmintonschläger. Dieses Spiel ging klar an uns und wir standen im Finale. Matthias war (wieder mit Badmintonschläger) am Start, schnüffelte an einem Satzgewinn, doch der Gegner war einfach zu sicher. Im zweiten Spiel "durfte" Tobi wieder mit der unspielbaren Shampooflasche antreten und war Chancenlos. Im zweiten Satz hatte die Turnierleitung ein Einsehen und "gönnte" ihm eine Bratpfanne. Gleich war das Spiel ausgeglichen, doch konnte sich sein Gegner hauchdünn durchsetzen und holte sich Spiel Satz Sieg und den Turniertitel. Gratulation an die Sieger! Uns blieb ein toller Abend, ein schöner Pokal und ein Bäumle- Gutschein. 

  



Bezirksrangliste der Jugendlichen in Schwendi am 17.03.2024

An der Bezirksrangliste nahmen insgesamt 7 Warthausen Spieler teil. Herausragend dabei Julian Mendla, der in der Klasse U13A alle 7 Spiele gewann und damit die Endrangliste in der Altersklasse gewann. Beeindruckend dabei, dass er das Endspiel gegen einen Spieler aus Rot an der Rot souverän in 3 Sätzen für sich entscheiden konnte, obwohl er gegen diesen im Rundenspiel am Tag davor noch eine unglückliche 5-Satz-Niederlage hinnehmen musste. Jacob Glund holte sich den Turniersieg mit 5:0 Siegen in der Altersklasse U19 B. Aber auch die weiteren Teilnehmer unseres Vereins konnten einige Siege für sich erringen. Überraschend dabei, dass Julius Glund bei seinem ersten Auftritt (U13 B) gleich mit 2 Siegen überraschen konnte.  

3 Bezirksmeistertitel für Warthausen bei dem Turnier am 04.11.2023

Mit 3 Spielern ist der TSV Warthausen am ersten Tag der Bezirksmeisterschaften in Schwendi angetreten und wir konnten 3 Titel feiern. Herausragend dabei Martin Reichle, der alle Einzelspiele des Tages gewinnen konnte, in 6 Matches lediglich 3 Sätze abgab und sich damit zum Einzelbezirksmeister in der B-Klasse kürte. Matthias Schmid hatte im Halbfinale etwas Pech und musste sich mit einem vierten Platz begnügen. Aber im gemeinsamen Doppel ging dann trotz der kräftezehrenden Spiele doch noch mehr, souverän gewannen die Beiden zusammen alle Spiele und holten auch den Doppeltitel. 

Ebenfalls supererfolgreich verliefen die Spiele für Florian Volz in der D-Klasse. Im Einzel verlor er zwar in der Vorrunde ein Spiel, qualifizierte sich aber dennoch für die Endrunde. Dort scheiterte er dann in einem hauchdünnen Spiel an seinem Freund und Doppelpartner Mike Hammelbeck (TTG Sigmaringen-Laiz), der seinerseits leider in der Vorschlussrunde ausschied. Im Doppel ließen die beiden dann aber nichts anbrennen und holten in der D-Klasse den 3. Bezirksmeistertitel für Warthausen. Gratulation an alle Spieler.





Gute Auftritte der Warthauser bei der LA Open

Bei bestem Wetter trafen sich 203 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus Deutschland, Österreich und der Schweiz zur 16. Internationalen LA Open in Langenargen. Aus Warthausen sind Florian Volz, Martin und Timo Reichle sowie Tobi Schmid angereist.

Den Anfang machte Florian Volz in der C-Klasse. Trotz großer Unterstützung des Publikums und starker Auftritte reichte es nur für Platz drei in der Gruppe. Auch im Doppel an der Seite von Heinz Kloos aus Birkenhard reichte es nicht zum Weiterkommen.

In der A-Klasse hatte Tobi Schmid einen schweren Stand. Durch die Gruppe schaffte es die Warthauser Nummer eins noch. Tobi gelang dabei ein sehr guter Start mit zwei klaren Siegen gegen Penholder-Spieler He und den Deuchelrieder Angreifer Malik. Danach musste er gegen Paralympics-Teilnehmer Rosenast aus der Schweiz antreten. Gegen den starken Abwehrspieler unterlag er in drei knappen Sätzen. Als Gruppenzweiter musste Tobi im Achtelfinale gegen Mitfavorit Worlitschek aus Luzern antreten. Gegen die harten Angriffe des jungen Schweizers war kein Gras gewachsen, sodass er im Achtelfinale die Segel streichen musste. Im Doppel an der Seite des Saulgauer Abwehrspielers Roman Huber war im Anschluss wenig drin. Das Noppenduo unterlag den starken Angreifern Aumann/Fischer in vier Sätzen.

Eine Klasse darunter traten die Reichle-Zwillinge an. Martin und Timo marschierten jeweils relativ souverän durch ihre Gruppen. Auch das Achtelfinale konnten beider knapp gewinnen. Im Viertelfinale traf Timo dann auf den ehemaligen Mittelbiberacher Gansloser. Gegen den modernen Abwehrspieler konnte Timo zwar einen Satz gewinnen, unterlag am Ende jedoch deutlich. Auch für Martin war im Viertelfinale Schluss. Er unterlag Dörling aus Eislingen in knappen vier Sätzen.

Noch besser lief es für Martin und Timo im Doppel. Hier konnten sich die Zwillinge bis ins Finale vorkämpfen, wo sie dem leicht favorisierten Duo Döring/Pfarre knapp unterlagen. Timo analysierte das Spiel folgendermaßen: „Wir hatten durchaus Chancen – insbesondere den dritten Satz hätten wir gewinnen können. Unseren Matchplan, die Gegner kurz anzuspielen, konnten wir am Ende leider nicht mehr voll umsetzen.“ 

Beautiful Content

Lorem Ipsum is simply dummy text of the printing and typesetting industry. Lorem Ipsum has been the industry's standard dummy text ever since the 1500s.

Martin und Timo Reichle gewinnen beim Zweierturnier in Laichingen den Siegerpokal

Nach insgesamt 11,5 Stunden Spielzeit konnten unsere Youngstars den Burkhard Cup von Laichingen mit nach Hause nehmen.


Baümlescup 2023

Wieder nahm eine Warthauser Mannschaft am traditionellen Baümlescup teil. "Stammspieler" Tobi Schmid war dieses Jahr mit Jana Hauser vor Ort. und wie in den Vorjahren auch, konnte ein tolles Ergebnis erzielt werden. In der Vorrunde konnte Tobi jedes Einzel gewinnen und gemeinsam mit Jana das Doppel. Damit qualifizierten wir uns souverän für das Viertel- (und nach dem Sieg dort) auch für das Halbfinale. In beiden Spielen holte Tobi wieder das Einzel und an der Seite von Jana auch das Doppel. Im Finale war dann (spät in der Nacht) das Ende der Erfolgsstory. Mit dem Minischläger konnte Tobi zwar das Einzel gewinnen, aber Jana mit dem Tennisschläger war chancenlos. Im Doppel war es dann super knapp, letztendlich ging dieses dann mit 2:1 an die Gegner.

Tobias Schmid gewinnt die Tischtennis Bezirksmeisterschaften

Am 06. und 07. November 2021 fanden in Ertingen die Tischtennis Bezirksmeisterschaften statt. Aus Warthausen nahmen Florian Volz, Andreas Greischel und Tobias Schmid teil. Florian konnte bei seinen ersten Herren-Bezirksmeisterschaften trotz guter Leistungen keinen Sieg erringen. Andreas gelang in einer starken Gruppe ein Einzelsieg, was leider nicht zum Weiterkommen gereicht hat. 

Tobias konnte sich mit guten Leistungen in der Gruppe durchsetzen. Nach zwei knappen Siegen im Viertel- und Halbfinale bezwang er den Ertinger Spitzenspieler Gerd Jäggle deutlich mit 3:0. Damit krönte er sich zum Herren Bezirksmeister in der stärksten Spielklasse und qualifizierte sich damit für die Baden-Württembergischen Meisterschaften.




17.10.2021 Bezirksrangliste in Ertingen

Mitte Oktober wurde die erste Runde der Bezirksrangliste in Ertingen ausgespielt. Vom TSV Warthausen nahmen 2 Spieler teil. Neuzugang Florian Volz tat sich bei seinem ersten Auftritt bei der Veranstaltung erwartungsgemäß schwer und schied mit einem Erfolg in der Vorrunde aus.  Dennoch konnte er mit seinem Auftritt zufrieden sein. Sportlich erfolgreicher war Martin Reichle, der in der Vorrunde in allen 6 Spielen lediglich einen Satz abgab. In der Endrunde gab es zwar eine Niederlage gegen einen Sportkameraden aus Schwendi, dennoch lag er am Ende mit einer Bilanz von 8:1 ganz vorne und gewann die Konkurrenz.

 

Martin Reichle

Florian Volz

28.04.2019 Spassturnier in Stafflangen

Neuer Name, ähnlicher Erfolg. Wieder nahmen Tobi und Matthias teil. Diemal meinte es aber die Auslosung wieder nicht so gut. In der Vorrunde trafen wir auf den Turniersieger des Vorjahres. Dennoch qualifizierten wir uns souverän für das Viertelfinale , das wir dann auch locker gewannen. Im Halbfinale hatten wir dann Pech. Tobi gewann mit Pfanne sein Spiel, Matthias hatte knapp das Nachsehen. Im Doppel waren wir im entscheidenden 3. Satz 4:2 vorne (Sätze wurden nur bis 7 gespielt), dann zogen unsere Gegner zum Sieg davon. Bedingt war dies, dass wieder nur eine taugliche Pfanne bereitstand,die andere war einfach unspielbar. Im Spiel um Platz 3 ging dann nichts mehr. Dennoch waren wir wieder die beste Profimannschaft, in den Viertel- und Halbfinals waren nur Hobbyspieler vertreten, die immer den Vorteil des Handicaps hatten. 

24.03.2018 Spassturnier in Stafflangen

Auch dieses Jahr trat unsere Mannschaft "Die Kreisklassiker" bei dem Turnier an. Der Modus war wie im Vorjahr (siehe unten). Nach souveräner Vorrunde, Viertel- und Halbfinale war dieses Jahr der Halbfinalgegner des Vorjahres der andere Finalist. Leider spielte dort das Material eine wichtige Rolle. Gegen den besten Spieler (mit TT-Schläger) hatte Tobi mit Pfanne kaum eine Chance. Matthias (ebenfalls mit Pfanne) dagegen schlug seinen Gegner in 3 harten Sätzen. Im abschließenden Doppel konnte nur einer von uns mit der guten Pfanne spielen, die andere war leider weniger geeignet. Dennoch entwickelte sich ein gutes Spiel (dafür dass das Spiel erst um halb 3 Uhr morgens begann) , das letztendlich nicht unverdient an die Gegner ging, die auch favorisiert waren. Gewonnen hat aber insbesondere der Spass, und das war der Sinn der Sache. Dass dafür auch noch ein toller Pokal rüberkam und ein Gutschein in der Gaststätte des Sponsors war ein tolles Zuckerl!


Ganz links die beiden Sieger, vorne der Halbfinalgegner (Oli Kling und Frank Meisterhans)

Impressionen vom Finale

Ergebnisse

Tischtennis Herren ll

TG Biberach

9

TSV Warthausen II

1

Tischtennis Herren lll

TSV Warthausen III

0

SV Dürmentingen

9

Tischtennis Herren IV

TSV Warthausen IV

1

SV Birkenhard IV

8

Tischtennis Jugend I

SV Hohentengen

3

TSV Warthausen

7

Tischtennis Jugend II

TSV Warthausen II

7

SV Hohentengen II

3

Besucher

Jetzt Online: 12

Heute Online: 885

Gestern Online: 1598

Diesen Monat: 29140

Letzter Monat: 42198

Total: 818766